Stimmstörung

<< Sprechstörung  |  zur Übersicht |  Schluckstörung >>


Jede Heiserkeit, die länger als 3 Wochen andauert, sollte ärtzlich untersucht werden! Stimmstörungen sind häufig mit einer Heiserkeit verbunden und machen sich durch Stimmklangveränderungen und Missempfindungen bemerkbar.


… im Erwachsenenalter

  • organische Stimmstörung
    • aufgrund von Fehlbildungen, Erkrankungen und Verletzungen im Kehlkopfbereich bis hin zur Kehlkopfentfernung
  • funktionelle Stimmstörung
    • Stimme kann rau und gepresst sein und ermüdet schnell, bricht weg oder aber ist kraftlos und behaucht
    • Stimme zu tief oder zu hoch
    • verminderte Singfähigkeit
  • hormonelle Stimmstörung
    • meist mit Veränderungen der Stimmhöhe
  • Stimmstörung nach Abschluss der Pubertät
    • meist bei Jungen
    • hohe Stimme, eingeschränkter Stimmumfang und wenig leistungsfähig
  • Näseln
    • zu viel oder zu wenig Luft entweicht durch die Nase
    • kann auch kombiniert auftreten

… im Kindes- und Jugendalter

  • organische Stimmstörung
    • aufgrund von Fehlbildungen, Erkrankungen und Verletzungen im Kehlkopfbereich
    • hierzu gehören auch “Schreiknötchen”
  • funktionelle Stimmstörung
    • Stimme kann rau und gepresst sein und ermüdet schnell, bricht weg oder aber ist kraftlos und behaucht
    • Stimme zu tief oder zu hoch
    • verminderte Singfähigkeit
  • Näseln

    • zu viel oder zu wenig Luft entweicht durch die Nase
    • kann auch kombiniert auftreten